Veränderung ist der Tod!?

Manchmal ist es Zeit für Veränderung im Leben. Aber hier gibt es ein großes Problem: Veränderung ist selten einfach. Alles in uns sträubt sich dagegen: Unser Verstand, oft auch unsere Gefühle und vor allem unsere Gewohnheiten. Deshalb überzeugen wir uns selbst davob, dass es doch momentan gar nicht so schlecht läuft. Oder dass jetzt der falsche Zeitpunkt für eine Veränderung ist. Doch das sind absolut gefährliche Ausreden. Ausreden, die dich und mich davon abhalten, im Leben voranzukommen und unser volles Potenzial zu nutzen.

Über dieses Thema sprachen wir heute in unserer Instagram Q&A Live Session. Lisa und Tanja haben sich den Fragen unserer Zuhörer gestellt und darüber gesprochen, welche Tools im Unternehmensalltag helfen, immer ausreichend veränderungsbereit zu sein und dennoch gut zu planen, um nicht im Chaos zu enden. Wie können wir uns sinnvoll verändern und darin auch nicht nur nach vorne preschen, sondern alle mitnehmen?

Außerdem sprache sie über die ach so geliebte Komfortzone und wann es sich lohnt, in genau dieser zu verweilen. Wichtig wurde eine Aussage, die Dr. Gerald Hüther einmal sinngemäß geprägt hat. Nämlich, dass man Menschen nicht verändern kann. Man kann sie einladen, ermutigen und wenn es gut läuft, dann auch inspirieren. Welche Möglichkeiten habe ich also als Führungskraft, meine Leute mitzunehmen?

Wenn du mehr Unterstützung in Sachen Führung in diesem Kontext möchtest, schau dir doch unser „Leader’s Paradise“ an. Wir zeigen dir hier, wie du mit uns gemeinsam ein Liebhaber von Veränderung wirst, Tools an die Hand bekommst, um diese gemeinsam mit deinen Mitarbeitern zu leben und wirklich erfolgreich zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.